Einträge von ad_main_althan

BÜRGERVERSAMMLUNG gefordert!

BÜRGERVERSAMMLUNG ZUM MEGABAUPROJEKT FJBhf Unterstützen Sie die Forderung nach einer BÜRGERVERSAMMLUNG gem. Art 104 der Stadtverfassung, bei der Bezirk und Stadt über die weiteren Planungsschritte am Franz-Josefs-Bahnhof informieren und mit den BürgerInnen über ein Gesamtkonzept (Julius-Tandler-Platz bis Spittelau) diskutiert werden kann? UNTERSTÜTZEN SIE DIE FORDERUNG DURCH KLICK AUF “JA” !

Wettbewerbsbeitrag mit 124m online!

Seit wenigen Tagen steht der Wettbewerbsbeitrag von Pichler und traupmann Architekten online. Hinweis: Das ist nicht das Siegerprojekt – das Projekt der Gewinner (Artec-Architekten) soll im Juni präsentiert werden,,,

Der Preis ist heiß

Am 19.+20.April hat das Preisgericht getagt Knapp 6 Monate (Wettbewerbsstufen 1+2) hatten Architekten nun Zeit, auf Basis der Auslobungsunterlagen Entwürfe für das Wettbewerbsgebiet auszuarbeiten. Für die Wettbewerbsstufe 2 sind 8 Teilnehmer ausgewählt worden, unter denen nun das Siegerprojekt durch die Preisjury ermittelt wird. Nach einer Stillhaltefrist wird das Siegerprojekt des Wettbewerbs im Mai präsentiert. KRITIK […]

HÖHENFENSTER – Gastkommentar

von MARIELI FRÖHLICH HÖHENFENSTER, der Begriff der Stunde. Ungefähr so klangvoll wie Hühnerparadies, Schnitzelwelt oder Erlebnisland. In der Höhe fensterln, wie aufregend, die unerträglich langweilige Leere der wiener Luft mit Höhenfenstern verschönern. Ich liebe diesen Ausdruck fast so wie Begegnungszonen. Da wo sich vom warmen Bier beflügelte Konsumenten von Pizzakebapburgern und Feuerschlucker die Hand reichen, […]

APA Meldung der Bürgerinitiative “Lebenswerter Althangrund”

BI Althangrund: Neuausschreibung des Architekturwettbewerbs nach Widmungsstopp durch Vassilakou notwendig Nach einstimmiger Bezirks-Ablehnung und Stopp durch Maria Vassilakou ist eine Korrektur der Auslobungsunterlagen für den anstehenden Architekturwettbewerb erforderlich. Wien (OTS) – Im innerstädtisch gelegenen Planungsgebiet Althangrund stehen 2 Höhenfenster mit je 126m, die sich am Schlot der Müllverbrennungsanlage Spittelau orientieren und damit fast doppelt so hoch wie […]